Alpenimmobilien
TÜV Zertifiziert

Luxus Ferienwohnung Österreich

Alpen Chalets Biberwier - Zugspitzarena Tirol

Ski-in/Ski-out | Ideale Lage direkt an der Marienbergbahn

Alpenimmobilien Ferienhaus kaufen, Berghütte kaufen hat 4,79 von 5 Sternen 281 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Tradition & Moderne

Die einem Alpendorf nachempfundene exklusive Ferienanlage umfasst insgesamt 18 Einheiten:
17 luxuriöse großzügige Chalets für bis zu 10 Personen, sowie ein Zentralgebäude mit Rezeption und einem Gemeinschaftsraum. Die Chalets, gruppiert in dörflicher Struktur und fußläufig zum schönen Ortszentrum der Gemeinde Biberwier gelegen, fügen sich harmonisch in die natürlichen Gegebenheiten ein und bieten schöne Ausblicke auf das Tiroler Bergmassiv sowie die Zugspitze.

Die Architektur basiert auf der „Grazer Schule" und sieht für den überwiegenden Massivholzbau eine tradierte Bauform vor, den Brückenschlag zwischen traditionellem alpenländischem Stil und modernen Architekturelementen. So treffen der natürliche und heimische Baustoff Holz mit freitragenden Massivholzoberflächen auf Glasgiebelelemente, typische Dachüberstände auf moderne Lärchenholzschalungen, ergänzt durch die typischen verputzten Elemente der Tiroler Region. Diese Konzeption sorgt für helle, lichtdurchflutete Räume, die gleichzeitig wohlige Gemütlichkeit erzeugen.

Urlaub & Rendite

Lassen Sie Ihr Chalet für Sie arbeiten! Durch die Vermietung erzielen Sie eine überdurchschnittliche Rendite. Ein professioneller Vermietungs- und Betreuungsservice übernimmt die touristische Vermarktung der "Alpen Chalets". Dieser Partner wickelt alles für Sie ab, vom Marketing, über die Vermietung bis zur Auszahlung Ihrer Rendite. So müssen Sie sich um nichts kümmern und können Ihre Ferien richtig genießen.

Infos anfordern

Ihre Vorteile bei dieser Ferienimmobilie

    • Begehrte Urlaubsregion nur 1,5 Std. von München entfernt
    • ca. 4% Rendite durch touristische Vermietung
    • Ski in/Ski out: direkt an der Marienbergbahn Biberwier
    • Zeitgenössische Interpretation der traditionellen Architektur
    • Regionale & natürliche Baustoffe
    • Gesundes Wohnraumklima
    • Lichtdurchflutete moderne Innenräume
    • Großzügige Verglasungen für Ihren Panorama Ausblick
    • Trinkwasser aus natürlichen Quellen der Tiroler Berge
    • Wellnessbereich mit Panoramablick, finnischer Designer Sauna für 2-3 Personen, Waschschale und Erlebnisdusche
    • Optional: Außenspa Hotpot von Jacuzzi ®
    • 4 Schlafzimmer
    • Praktische Fahrrad- und Skibox
    • Gassicht Kamin
    • Chalet Grössen: ca. 103 m² + ca. 24 m² Terrasse
    • Anzahl Schlafzimmer: 4
    • Energie-Kennwert (kWh/m²*a): in Arbeit
    • Kaufpreise: 666.000 -  799.000 Euro*
    • Keine Käuferprovision
Infos anfordern

*Bei den angegebenen Preisen handelt es sich um Nettopreise. Es fallen je nach Objekt noch Kosten für das gewählte Einrichtungspaket und den Tiefgaragen Stellplatz an. Die Kaufnebenkosten betragen bei diesem Projekt 7,44% vom Gesamtkaufpreis (Bruttokaufpreis) für Grunderwerbsteuer, Eintragungsgebühr Grundbuch, Notar-, Vertragserrichtungs- und Treuhandgebühr, Überrechnungsdifferenz FA und Barauslagen. Durch die vorgeschriebene gewerbliche Vermietung besteht die Vorsteuerabzugsberechtigung. Die Ust. kann sofort beim Kauf als Vorsteuer geltend gemacht werden. Ein Anteil für die Zeit der Eigenbuchung durch den Eigentümer wird vom Finanzamt anteilig einbehalten.


Zwischen Fernpass & Zugspitze

Zwischen dem Fernpass und der Zugspitze, dem höchsten Berg Deutschlands, schmiegt sich die kleine Gemeinde Biberwier an einen steilen Gebirgshang am Rand des Wettersteingebirges. Die unmittelbare Nähe zum Skigebiet Tiroler Zugspitz Arena macht es nicht nur bei Wintersportlern, sondern im Sommer auch bei Wanderern und Mountainbiker beliebt. Wer im Winter ein ruhiges, familienfreundliches Skigebiet sucht, ist in Biberwier genau richtig: Die Bergbahn bringt die Schneesüchtigen auf den Marienberg, dessen Pisten frei vom lauten Skirummel sind.
Hier klicken!

 
Michael M. Andre

Michael M. Andre

HIER INFO-NEWS ANFORDERN ODER KONTAKTIEREN SIE UNS!

TELEFON: +49 89 / 75 969 888 20

* = Pflichtfeld

EXPOSÉ

Bitte senden Sie mir das Exposé zu diesem Angebot zu

KOSTENLOSER RATGEBER

Bitte senden Sie mir zusätzlich Ihren kostenlosen Ratgeber "Ferienimmobilien Kauftipps" zu

Durch die Anforderung der Info-News mit neuen interessanten Ferienimmobilien-Angeboten erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden. Sie können sich jederzeit mit einem Klick wieder aus diesem Newsletter abmelden.

 

Bildquelle:
Bauträger, es handelt sich um unverbindliche Symbolbilder

Haftungsausschluss:
Alle Informationen zum Objekt stammen vom Bauträger/Verkäufer. Alpenimmobilien übernimmt keine Haftung für diese Angaben.

 




Käuferstimmen

03.08.2020

Top Bewertung!

Käuferstimme | Familie Jung

Wir können Alpenimmobilien nur weiterempfehlen, da die Betreuung durch Alpenimmobilien ausgezeichnet gut war. Fritz…

14.07.2020

Top Bewertung!

Käuferstimme | Magdalena Rivera Zamora

Die Gegend hier ist der Wahnsinn und ich bin sehr glücklich mit meiner Entscheidung. Ich habe mich wirklich gut aufgehoben…

15.06.2020

Top Bewertung!

Käuferstimme | Familie Bartlewski

Durch Alpenimmobilien wurden wir gut betreut und haben ein wunderschönes Objekt erwerben können. Wir freuen uns schon…





News & Blog

10. Aug 2020

Expertenrat für Kauf und Nutzung einer Ferienimmobilie

Viele Menschen träumen vom eigenen Ferienhaus in den Alpen. Doch wer darf eigentlich welche Ferienimmobilie kaufen? Was Sie beachten sollten, erklärt Dr. Siegfried Kainz in seinem Ratgeber.

27. Jul 2020

Die schönsten Berghütten in Österreich

Die Sommerferien locken wieder viele Urlauber in die Alpen. Endlich ein paar unbeschwerte Tage verbringen und die wunderbare Natur genießen. Wo es die schönsten Berghütten gibt, lesen Sie in unserem Blogartikel.

01. Jul 2020

Wachsende Sehnsucht nach einer Ferienimmobilie

In der Corona-Zeit steigt nach dem wochenlangen Lockdown die Sehnsucht nach einem unbeschwerten Urlaub. Dabei profitieren vor allen Dingen Ferienimmobilien in Österreich. Warum das so ist, verraten wir im Blogartikel.